Deniz Utlu

Deniz Utlus erster Roman, Die Ungehaltenen, erschien 2014 und wurde 2015 im Maxim Gorki Theater für die Bühne adaptiert. Neben der Arbeit am Roman hat er auch Theaterstücke, Lyrik, Kurzprosa und Essays geschrieben. Utlu wurde 1983 in Hannover geboren und studierte Volkswirtschaft mit philosophischem Schwerpunkt in Berlin und Paris und Psychologie in Berlin. 2003 gründete er das Kultur- und Gesellschaftsmagazin freitext, das er bis 2013 herausgab. In regelmäßigen Literaturveranstaltungen hat er sich immer wieder mit dem Verhältnis von Literatur und dem Politischen beschäftigt, so auch mit der Reihe „Prosa der Verhältnisse“ im Studio Я des Maxim Gorki Theaters. Für den Tagesspiegel verfasst er seit Juni 2017 zwei Mal im Monat eine Kolumne mit poetisch-analytischen Kurzessays. In 2017 war er mit dem Goethe Institut in Polen und Peru. Seine Arbeit wurde mehrfach gewürdigt, etwa im Rahmen des Kranichsteiner Literturförderpreises. www.denizutlu.de

 

Auszeichnungen

  • 2006 Stipendium der Autorenwerkstatt des Literarischen Colloquiums Berlin
  • 2009 Finale Kurzgeschichtenpreis des Tagesspiegel
  • 2010 Aufenthaltsstipendium Eisenbacher Dorfschreiber
  • 2010 Ulrich-Beer-Förderpreis für junge Autoren
  • 2011 Arbeitsstipendium des Senats für Berliner Autoren
  • 2013 Finale Literaturpreis des Prenzlauer Berg
  • 2014 Förderpreis der Schülerjury beim Kranichsteiner Literaturpreis
  • 2015 Aufenthaltsstipendium im Künstlerdorf Schöppingen
  • 2017 Aufenthaltsstipendium der Villa Tarabya in Istanbul

Der Autor wird vom Juli 2017 bis Ende September 2017 in Tarabya leben und arbeiten.

Deniz Utlu

Autor Deniz Utlu